Wir helfen Ihnen dort zu sein, wo Sie am liebsten sind - zu Hause

Studie: Alzheimer im Frühstadium bremsen?

03. Jul 2018

Können wir Alzheimer eines Tages einfach wegtrinken? Das erhofft sich ein internationales Forscherteam unter der Leitung von Tobias Hartmann von der Universität des Saarlandes. Es entwickelte ein Gemisch aus essentiellen Fettsäuren, Vitaminen und anderen Nährstoffen, das Patienten in Form eines Trinkjoghurts zu sich nehmen können. Das spezielle Getränk kam bereits in einer Studie mit 311 Patienten zum Einsatz, die an einem Vorstadium von Alzheimer litten. Zwei Jahre lang nahm ein Teil der Testgruppe täglich den Anti-Alzheimer-Trunk ein. Die Kontrollgruppe bekam ein Getränk ohne die Wirkstoffe. In neurologischen Tests schnitten beide Gruppen am Ende der Studie gleich gut ab. Die Patienten sollten sich beispielsweise an eine Kombination aus zehn Wörtern erinnern. Die Forscher stellten allerdings fest, dass das Gehirn der „Nährstoff-Gruppe“ weniger geschrumpft war als das der Kontrollgruppe. Außerdem konnten sie alltägliche Probleme besser bewältigen. Sie erinnerten sich zum Beispiel besser an wichtige Ereignisse.

(Quelle: pflegepartner)



« Weitere Beiträge in "Aktuelles"
Newsletter