Wir helfen Ihnen dort zu sein, wo Sie am liebsten sind - zu Hause

Palliative Versorgung von Menschen mit Demenz

19. Jun 2019

Am Lebensende und in der Sterbephase können Menschen mit fortgeschrittener Demenz ihre Bedürfnisse nicht mehr mitteilen. Deshalb ist die Unterstützung durch spezialisierte Palliativmediziner und Palliativpflegekräfte sowohl für Angehörige als auch für die Pflegekräfte in den Einrichtungen eine große Entlastung. Mit ihrem Infoblatt „Palliative Versorgung von Menschen mit fortgeschrittener Demenz“ informiert die Deutsche Alzheimer Gesellschaft (DAlzG) über die Sterbephase im Endstadium einer Demenz, über die Entscheidungen, die in dieser Phase getroffen werden müssen, und über die Möglichkeiten der Unterstützung durch Palliativ-Teams. Prof. Dr. Janine Diehl-Schmid von der TU München, die das Informationsblatt für die DAlzG verfasst hat, sagt: „Es kommt vielzu häufig vor, dass Demenzkranke am Lebensende unnötigerweise ins Krankenhaus gebracht werden, weil Angehörige, aber auch Pflegekräfte im Heim durch die Vorgänge in der Sterbephase beunruhigt sind.“ Das Informationsblatt steht auf der Homepage (deutsche-alzheimer.de/index.php?id=240) kostenlos zur Verfügung.

(Quelle: CAREkonkret)



« Weitere Beiträge in "Aktuelles"
Newsletter