Wir helfen Ihnen dort zu sein, wo Sie am liebsten sind - zu Hause

Notfall-Gebiete

07. Jun 2018

Rettungswagen werden überdurchschnittlich häufig in Wohnviertel gerufen, die als soziale Brennpunkte gelten. Eine Analyse der Uni Bochum für ihre Stadt zeigt: 12 168 Einsätze verzeichneten Notärzte in den Jahren 2014 und 2015. In sozialen Brennpunkten wurden sie dabei 1,5 Mal so oft alarmiert wie in anderen Gebieten. Je höher die Arbeitslosenrate in einem Viertel war, desto mehr Herzinfarkte, Schlaganfälle und schwere Luftnotattacken ereigneten sich. Mögliche Gründe: erhöhte Stressbelastung als Folge von Arbeitslosigkeit sowie eine ungesündere Lebensweise.

(Quelle: Apotheken Umschau)



« Weitere Beiträge in "Aktuelles"
Newsletter