Wir helfen Ihnen dort zu sein, wo Sie am liebsten sind - zu Hause

Kopfschmerzen

15. Mrz 2019

Der typische Spannungskopfschmerz fühlt sich meist drückend oder ziehend an und tritt beidseitig auf. Körperliche Aktivität verschlimmert ihn kaum. Das grenzt ihn unter anderem von der Migräne ab (siehe unten). „Spannungskopfschmerzen lassen sich bei manchen Menschen oft schon mit Minzöl, das mit einem Roller auf den Schläfen einmassiert wird, in den Griff bekommen“, sagt Apotheker Christian Jürgens aus Solingen.

Rund 73 Prozent der Teilnehmer unserer Umfrage greifen auch zu rezeptfreien Schmerztabletten. Idealerweise enthält die Arznei ASS, Paracetamol oder Ibuprofen, eventuell in Kombination mit Koffein. Welches Mittel für diesen Kopfschmerztyp infrage kommt, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Der Apotheker kann hierzu beraten.

Vorsicht: Auch Bluthochdruck kann die Ursache sein. Bei Verdacht beim Arzt abklären lassen. Das gilt auch, wenn der Schmerz neu auftritt, sehr stark ist oder sich verändert. Schmerzmittel nicht länger als drei Tage in Folge und maximal zehn Tage im Monat nehmen.

(Quelle: Apotheken Umschau)



« Weitere Beiträge in "Aktuelles"
Newsletter