Wir helfen Ihnen dort zu sein, wo Sie am liebsten sind - zu Hause

Impfen schwächt nicht

07. Sep 2018

Vorausgesetzt, die Eltern halten sich an die offiziellen Empfehlungen, dann haben Kinder bei Vollendung ihres zweiten Lebensjahres an die 30 Impfungen hinter sich – und sind dadurch vor vielen schweren Erkrankungen geschützt. Aber überfordert man damit nicht das Immunsystem mit der Folge, dass die Kinder sich häufiger andere Infektionen einfangen? Das wollten Forscher in den USA wissen, als sie die Daten einer zehn Jahre gelaufenen Studie mit mehr als 500 000 Teilnehmern auswerteten. Ihr Fazit im Fachblatt JAMA: Impfungen können logischerweise die Fallzahlen von Infektionen nicht mindern, für die es keine Impfungen gibt. Aber sie erhöhen auch nicht die Rate an solchen Erkrankungen.

(Quelle: Apotheken Umschau)



« Weitere Beiträge in "Aktuelles"
Newsletter