Wir helfen Ihnen dort zu sein, wo Sie am liebsten sind - zu Hause

Eine Impfung als Therapie?

17. Apr 2019

Humane Papillomviren (HPV) können Krebserkrankungen auslösen, beispielsweise am Gebärmutterhals. Bisher stehen zwar Impfstoffe zur Verfügung, die eine Infektion verhindern. Sie wirken jedoch nicht bei Menschen, die bereits mit dem Virus in Kontakt gekommen sind. Wissenschaftler des Deutschen Krebsforschungszentrums in Heidelberg haben nun einen therapeutischen Impfstoff entwickelt. Ers soll die sogenannten zytoxischen T-Zellen des Immunsystems stimulieren, sodass sich diese gegen infizierte Zellen oder Krebszellen wenden und sie abtöten. Erste Laborversuche waren erfolgreich. Klinische Tests mit Patienten stehen allerdings noch aus.

(Quelle: Apotheken Umschau)



« Weitere Beiträge in "Aktuelles"
Newsletter