PALLIATIVARBEIT – EINE HUMANITÄRE HERAUSFORDERUNG

Zu den Herausforderungen der Zukunft gehört zweifellos auch die Weiterentwicklung der Palliativmedizin und Palliativpflege, die schwerkranken Menschen ein menschenwürdiges Leben und Sterben ermöglicht.

Insbesondere deshalb, weil mit der höheren Lebenserwartung von Menschen auch ein steigender Bedarf an palliativen Leistungen einhergeht. Die Begleitung von Menschen in ihrer letzten Lebensphase bedeutet ein hohes gesellschaftliches Gut, das eng mit dem Ziel einer kontinuierlichen und nachhaltigen Verbesserung der medizinischen und pflegerischen Versorgung verbunden ist. Ein Ziel, dem sich der im Januar 2016 neu gegründete Förderverein Palliativarbeit Düsseldorf e.V. verpflichtet fühlt.

AKTIVE ERFAHRUNGEN FÜR POSITIVE ENTWICKLUNGEN

Die Gründungsmitglieder sind erfahrene, kompetente und beruflich aktive Experten aus dem Bereich Palliative Care:

Kerstin Hommel, Geschäftsführerin Kranken- und Palliativpflegedienst Albatros GmbH
Dr. Claudius Löns, Palliativmediziner in Düsseldorf
Dr. med. Yves Heuser, Onkologe und ehem. Leiter der Palliativstation im Marienhospital in Düsseldorf

Der Förderverein unterstützt alle an der professionellen Palliativarbeit beteiligten Personen und Institutionen in Düsseldorf und engagiert sich für die Entwicklung palliativmedizinischer und -pflegerischer Arbeit vom Aufbau über die Umsetzung bis zur Nachhaltigkeit.

NACHHALTIG PALLIATIVE KONZEPTE FÖRDERN

Bereits seit 2006 setzen wir uns als Kreis engagierter Menschen mit professionellem Hintergrund dafür ein, eine bessere palliativmedizinische und -pflegerische Versorgung für Düsseldorf aufzubauen. Das erfordert – wie wir aus eigener Erfahrung wissen – einen langen Atem, engagierte Mitstreiter, interessierte Institutionen und nicht zuletzt finanzielle Mittel.

Der Förderverein Palliativarbeit Düsseldorf e.V. hat es sich zum Ziel gesetzt, solche Geldmittel zu generieren, um palliative Ideen und Projekte in unserer Stadt unterstützen zu können, die im Rahmen dieses Arbeitskreises entwickelt oder von außen an uns herangetragen werden.
Wir fördern vor allem:

  • die Aus- und Weiterbildung aller Personen und Institutionen, die im Bereich der palliativmedizinischen Versorgung tätig sind oder sein möchten, durch spezielle Palliative-Care-Schulungen
  • die Implementierung und nachhaltige Umsetzung der Palliativarbeit in stationären Einrichtungen wie Kliniken und Heimen, z. B. Förderung durch Palliative-Care-Betten und palliativ geschultes Personal
  • die Unterstützung von Menschen mit einer unheilbaren Erkrankung, deren Lebenszeit nur noch sehr begrenzt ist, in finanziellen Notlagen.

Bitte sprechen Sie uns an, wenn Sie eine förderungswürdige Idee haben!

HELFEN SIE UNS, ZIELGERICHTET ZU HELFEN

Wir sind für jede Art von aktiver Unterstützung des Fördervereins dankbar. Eine aktive Mitgliedschaft können Sie gerne formlos schriftlich beantragen oder nutzen Sie einfach unseren Vordruck. Oder wollen Sie uns lieber mit einer Spende helfen? Dann freuen wir uns über Ihre Einzelspende oder die Überweisung eines kleinen regelmäßigen Betrags.

Auch Schenkungen und die Berücksichtigung in einem Testament sind Wege, die Vereinstätigkeit und damit die palliative Arbeit in der Stadt Düsseldorf zu fördern.

Der Förderverein ist vom Finanzamt Düsseldorf als gemeinnützig anerkannt und im Vereinsregister der Stadt Düsseldorf eingetragen. Spenden können somit steuerlich geltend gemacht werden. Für weitere Fragen rund um den Verein steht Ihnen der Vorstand gerne zur Verfügung.

Förderverein Palliativarbeit Düsseldorf e.V.

Roseggerstraße 47
40470 Düsseldorf

Telefon: 0172-4414442
kontakt@palliativarbeit-duesseldorf.de
facebook.com/palliativarbeit.duesseldorf
www.palliativarbeit-duesseldorf.de

Spendenkonto
IBAN DE75 3004 0000 0313 3113 00
BIC COBADEFFXXX

Newsletter