Wir helfen Ihnen dort zu sein, wo Sie am liebsten sind - zu Hause

Zucker- und Herzkranke sind oft depressiv

12. Jan 2010

Etwa ein Viertel aller Patienten mit Typ-2-Diabetes und einer von fünf Patienten an Kliniken mit koronarer Herzkrankheit leiden unter Depressionen. „Dadurch wird die Lebensqualität erheblich beeinträchtigt bis hin zu einer erhöhten Sterblichkeit“, sagte Stephan Herpertz vom Uniklinikum Bochum auf dem Forum „Fortschritt und Fortbildung in der Medizin“ der Bundesärztekammer in Berlin. Die Betroffenen führten oft einen ungesunden Lebensstil, sie seien körperlich inaktiv und neigten zu Adipositas. Therapieempfehlungen kämen nur schwer an. „Depressionen bei primär körperlich kranken Menschen werden oft nicht erkannt“, meint Herpertz. Er rät zu einem Depressions-Screening bei chronischen Krankheiten als Bestandteil der Routineversorgung.



« Weitere Beiträge in "Aktuelles"
Newsletter