Wir helfen Ihnen dort zu sein, wo Sie am liebsten sind - zu Hause

Vorsicht, Betrüger! Mitarbeiter sollten wachsam sein

31. Mrz 2014

Die Masche ist immer wieder ähnlich: Ein Betrüger folgt einem Pflegedienst auf der Tour, klingelt kurz nach Verlassen der Pflegekraft beim Patienten und verschafft sich unter dem Vorwand, zum Pflegedienst zu gehören, Vertrauen und Zutritt. So ist es jüngst auch einem Kunden der Caritas in Werl ergangen. Kurz nachdem eine Caritas-Pflegerin bei einer Patientin zu Besuch war, versuchte ein Betrüger Geld zu erbeuten. Er gab an, von den Mitarbeiterin geschickt worden zu sein. Der Sohn der Patientin habe einen Unfall gehabt und brauche nun 300 Euro, um seinen Führerschein zu retten, schilderte der Unbekannte der Patientin aus Werl. Die reagierte richtig, rief sofort ihre Tochter an – der Betrüger suchte flugs das Weite. Man habe alle Mitarbeiter sensibilisiert, die Augen offen zu halten, ob sie verfolgt werden oder etwas Verdächtiges bemerken, hieß es von der Caritas.

(Quelle: carekonkret)



« Weitere Beiträge in "Aktuelles"
Newsletter