Wir helfen Ihnen dort zu sein, wo Sie am liebsten sind - zu Hause

Verspannter Nacken: Wärme und Bewegung

23. Nov 2010

Im Zeitalter der Büroarbeit gehören Nackenverspannungen neben Rückenschmerzen zu den häufigsten Alltagsbeschwerden. Eine verkrampfte Sitzhaltung und auch Stress und Zugluft können zu der unangenehmen Muskelverhärtung führen. Betroffene neigen oft dazu, aus Angst vor dem Schmerz eine Schonhaltung einzunehmen – doch das ist der falsche Weg. „Das beste Mittel gegen bestehende Verspannungen ist leichte Bewegung“, betont Professor Herbert Löllgen von der Deutschen Gesellschaft für Sportmedizin und Prävention. Durch ein vorsichtiges Drehen und Kreisen des Kopfes sollen die verhärteten Muskeln gelockert werden. „Wärme unterstützt den Lockerungsprozess, beispielsweise in Form von Wärmepflastern oder einem aufgeheizten Kirschkernkissen“, ergänzt der Sportmediziner aus Remscheid.



« Weitere Beiträge in "Aktuelles"
Newsletter