Wir helfen Ihnen dort zu sein, wo Sie am liebsten sind - zu Hause

Vernebelter Blick

21. Nov 2012

Bei der Diagnose, ob ein Patient an Depressionen leidet, sind Ärzte bisher auf dessen individuelle Einschätzung angewiesen. Einem objektiven Messverfahren kamen Forscher der Universitätsklinik Freiburg nun etwas näher. Bei Augentests bemerkten sie, dass Depressive Schwarz-Weiß-Kontraste schlechter wahrnahmen als Gesunde. Die Netzhaut der Kranken reagierte schwächer auf optische Reize. Nach einer erfolgreichen Behandlung der Depression sahen sie wieder normal.



« Weitere Beiträge in "Aktuelles"
Newsletter