Wir helfen Ihnen dort zu sein, wo Sie am liebsten sind - zu Hause

Universität Linz: Pflege-Roboter entwickelt

09. Mrz 2012

Ein an der Universität Linz (Österreich) entwickelter Pflege-Roboter soll die ambulante Versorgung von Pflegebedürftigen erleichtern und dadurch Heimeinweisungen vermeiden. Stürzt eine Person oder weicht die Herzfrequenz vom Normalzustand ab, kommt der 30 Zentimeter große „Robo M.D.“ und stellt gezielte Fragen. Das Prinzip: Sensoren, die vom Menschen auf der Haut getragen werden, senden Signale an den Pflege-Roboter. Damit werden die Körperfunktionen überwacht und bei Abweichungen Kontakt mit der Person aufgenommen oder gleich ein Arzt verständigt. Mehrere EU-Länder sind an der Umsetzung mittlerweile beteiligt. Als nächster Schritt soll ein mehrtägiger Test an pflegebedürftigen Personen folgen.



« Weitere Beiträge in "Aktuelles"
Newsletter