Wir helfen Ihnen dort zu sein, wo Sie am liebsten sind - zu Hause

Studie: Zähneputzen gegen Demenz

30. Okt 2012

Wissenschaftler der University of California haben herausgefunden, dass gründliche Zahnpflege das Demenzrisiko vermindert. Für ihre Studie beobachteten sie den Alltag von rund 5500 Personen zwischen 52 und 105 Jahren über 18 Jahre lang. Dabei zeigte sich, dass bei denjenigen, die ihre Zähne weniger als einmal pro Tag putzten, die Wahrscheinlichkeit an Demenz zu erkranken um 65 Prozent höher lag als bei denen, die ihre Zähne täglich putzten. Vermutet wird, dass bestimmte Bakterien im Zahnfleischbereich in diesem Zusammenhang eine Rolle spielen. Die Studienergebnisse wurden im Journal der „American Geriatries Society“ veröffentlicht.



« Weitere Beiträge in "Aktuelles"
Newsletter