Wir helfen Ihnen dort zu sein, wo Sie am liebsten sind - zu Hause

Strahlung vermeiden

06. Mrz 2012

Röntgenuntersuchungen und Computertomografien sollten laut Bundesamt für Strahlenschutz nur angewandt werden, wenn sich daraus bessere Behandlungsmöglichkeiten ergeben. Zur Verringerung der eventuell krebserregenden Strahlendosis können die Patienten selbst beitragen. So sollen sie aktuelle ähnliche Aufnahmen – soweit vorhanden – in die Praxis mitbringen und sich vom Arzt über Notwendigkeit und Risiken geplanter neuer Untersuchungen aufklären lassen.



« Weitere Beiträge in "Aktuelles"
Newsletter