Wir helfen Ihnen dort zu sein, wo Sie am liebsten sind - zu Hause

Steinbrück will 125 000 neue Pflegestellen – Arbeitgeber begrüßen SPD-Pläne

18. Jul 2013

Der Arbeitgeberverband Pflege hat angesichts der Ankündigung von SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück, im Falle eines Wahlsiegs 125 000 neue Arbeitsplätze in der Pflege schaffen zu wollen, aufgehorcht. Dazu Thomas Greiner, Präsident des Arbeitgeberverband Pflege: „Die Initiative von Peer Steinbrück ist grundsätzlich zu begrüßen. Der Kanzlerkandidat der SPD hat das Hauptproblem der Pflegewirtschaft klar benannt, den dramatischen Mangel an Pflegekräften“. „Wenn wir nur zwei zusätzliche Euro pro Tag und Pflegebedürftigen aufwenden, könnten 750 000 Bewohner in Pflegeheimen mehr Ansprache und Aktivierung erfahren. Mit einem jährlichen Budget von 500 Millionen Euro wäre es möglich, 25 000 zusätzliche Betreuungskräfte in deutschen Pflegeeinrichtungen zu beschäftigen. Dies bedeutete eine zeitliche Entlastung für die pflegerischen Fachkräfte und ein Mehr an Zuwendung für die Bewohner. Wir müssen mit kleinen und praktikablen Schritte vorangehen, statt immer gleich nach dem großen Ganzen zu rufen“, so Greiner.

(Quelle: carekonkret)



« Weitere Beiträge in "Aktuelles"
Newsletter