Wir helfen Ihnen dort zu sein, wo Sie am liebsten sind - zu Hause

Späte Kriegsfolgen

03. Nov 2011

Noch heute leidet die Hälfte der Menschen, die den Zweiten Weltkrieg miterlebt haben, an späten Folgen von Bombennächten, Vertreibung oder Vergewaltigungen. Jeder Zehnte klage über leichte bis ausgeprägte Symptome einer posttraumatischen Belastungsstörung mit Depressionen, Schreckhaftigkeit oder Schlafstörungen, ermittelten Wissenschaftler der Universitätsmedizin Leipzig. Sie hatten knapp 1500 über 60-Jährige untersucht, die den Krieg miterlebten. In der Folge tragen Betroffene ein mehrfach erhöhtes Risiko, an Herz-Kreislauf-Leiden, Schlaganfall oder Rheuma zu erkranken.



« Weitere Beiträge in "Aktuelles"
Newsletter