Wir helfen Ihnen dort zu sein, wo Sie am liebsten sind - zu Hause

Selten die falsche Arznei

06. Mai 2013

Zwei bis drei von hundert ärztlich verschriebenen Tagesdosen an Medikamenten sind für ältere Menschen bedenklich. Zu dem Schluss kommt das Zentralinstitut für die kassenärztliche Versorgung in Deutschland. Ärzte hatten im Jahr 2010 jedem fünften über 65-Jährigen mindestens ein ungeeignetes Präparat verordnet – meist handelte es sich dabei um gelegentliche Einzelverordnungen. Nur für 2,4 Prozent der verschriebenen Mittel wurden bedenkliche Tagesdosen empfohlen, die jeder zwanzigste Senior dauerhaft einnahm.

(Quelle: Apotheken-Umschau)



« Weitere Beiträge in "Aktuelles"
Newsletter