Wir helfen Ihnen dort zu sein, wo Sie am liebsten sind - zu Hause

Rauchen beeinträchtigt das Gehirn langfristig

08. Mrz 2013

Die Auswirkungen von Tabakrauchen auf das menschliche Gehirn sind offenbar stärker und lang anhaltender als bisher angenommen. Zu diesem Schluss kommen Schweizer Wissenschaftler der Universitäten in Bern und Zürich. Die Forscher hatten den Hirnbotenstoff Glutamat bei Rauchern, Ex-Rauchern und Nichtrauchern untersucht und festgestellt, dass eine spezielle Andockstelle für Glutamat im Gehirn von Rauchern im Vergleich zu Nichtrauchern um durchschnittlich 20 Prozent verringert war, in manchen Gehirnregionen sogar um bis zu 30 Prozent. Selbst nach 25 Wochen Zigaretten-Abstinenz war die Menge des Rezeptors-Proteins noch um 10 bis 20 Prozent verringert. Glutamat ist ein Gehirnbotenstoff, der anregend auf graue Zellen wirkt und für Lernen sowie das Gedächtnis wichtig ist.

(Quelle: Neue Apotheken Illustrierte)



« Weitere Beiträge in "Aktuelles"
Newsletter