Wir helfen Ihnen dort zu sein, wo Sie am liebsten sind - zu Hause

Pflegezeit stößt bisher auf wenig Gegenliebe

21. Feb 2013

Die Anfang 2012 eingeführte Pflegezeit für Familien nutzen bislang nur wenige Beschäftigte. Das geht aus einer Statitistik des Bundesfamilienministeriums hervor. Demnach haben Arbeitgeber und Arbeitnehmer das Gesetz im ersten Jahr in nicht mehr als 200 Fällen genutzt. Ziel der Pflegezeit ist, Beruf und Pflege eines Angehörigen besser zu vereinbaren. Beschäftigte können ihre Arbeitszeit bis zu zwei Jahre auf bis zu 15 Stunden reduzieren, wenn sie zuhause einen Angehörigen pflegen. Sie erhalten eine Art Lohnvorschuss, der nach dem Ende der Pflegezeit ausgeglichen wird, indem zunächst weiterhin ein reduziertes Gehalt bei voller Arbeitszeit gezahlt wird.

(Quelle: Pflegepartner)



« Weitere Beiträge in "Aktuelles"
Newsletter