Wir helfen Ihnen dort zu sein, wo Sie am liebsten sind - zu Hause

Opioide gegen ruhelose Beine

10. Mrz 2014

Eine Vergleichsstudie untermauert den Stellenwert von Opioiden bei der Behandlung des Restless-Legs-Syndroms. Die Krankheit macht sich durch Missempfindungen bemerkbar, die vor allem in den Beinen bei Ruhe und im Schlaf auftreten. An der Studie nahmen 306 Patienten teil, die im Schnitt rund zehn Jahre erkrankt waren und bei denen die Standardtherapie  mit Dopaminergika nicht wirkte. Eine Gruppe erhielt drei Monate ein Scheinpräparat, die andere Naloxon und Oxycodon. Dieser Opioid-Mix befreite 42 Prozent der Behandelten von ihren krankheitsbedingten Beschwerden. Das Scheinpräparat erreichte eine Quote von 19 Prozent. Die Ergebnisse wurden in dem Fachblatt Lancet Neurology veröffentlicht.

(Quelle: Apotheken Umschau)



« Weitere Beiträge in "Aktuelles"
Newsletter