Wir helfen Ihnen dort zu sein, wo Sie am liebsten sind - zu Hause

Krebsvorsorge: Männer sollten sich selbst untersuchen

24. Aug 2012

Hodenkrebs ist in vielen Fällen gut therapierbar – und je früher er erkannt wird, desto größer sind die Chancen auf Heilung. Männer sollten daher ab der Pubertät ein- bis zeimal im Monat die morgentliche Dusche oder das Wannenbad zur Vorsorge nutzen, rät der Urologe Professor Peter Albers von der Universitätsklinik Düsseldorf. „Der Hoden ist sehr gut abtastbar, und das warme Wasser macht die Haut am Hodensack weich und erleichtert die Untersuchung.“ Der Hoden sollte sich laut Albers prall, rund und elastisch anfühlen. Beim Abtasten sollte auf einseitige Schwellungen oder Vergrößerungen, auf ein Schweregefühl oder Ziehen im Hoden, auf Verhärtungen, Flüssigkeitsansammlungen und kleine, harte, schmerzfreie Knötchen geachtet werden. „Wenn bei der Selbstuntersuchung etwas ertastet wird, muss es in jedem Fall untersucht und in der Regel auch behandelt werden“, sagt Albers und rät zu schnellem Handeln, weil der Hodentumor zu den am schnellsten wachsenden Krebsarten gehöre.



« Weitere Beiträge in "Aktuelles"
Newsletter