Wir helfen Ihnen dort zu sein, wo Sie am liebsten sind - zu Hause

Krankes Herz bei extremer Kälte noch mehr schonen

22. Dez 2010

Menschen mit verengten Herzkranzgefäßen sollten sich bei extremer Kälte körperlich nicht zu stark belasten, warnt die Deutsche Herzstiftung in Frankfurt. Bei unverhältnismäßig starker Atemnot oder bei Schmerzen beziehungsweise Druckgefühl oder Brennen im Brustkorb sollten sie ihre Tätigkeit sofort beenden und einen Arzt aufsuchen. Gänzlich auf Bewegung müsse aber nicht verzichtet werden. Sinnvoll sei es, mindestens dreimal pro Woche für 20 bis 30 Minuten spazieren oder schwimmen zu gehen, Rad zu fahren oder zu walken.



« Weitere Beiträge in "Aktuelles"
Newsletter