Wir helfen Ihnen dort zu sein, wo Sie am liebsten sind - zu Hause

Krampfadern: Die Gene sind selten schuld

15. Nov 2011

Eine Veranlagung zu Krampfadern bekommen, wie es scheint, sehr viel weniger Menschen in die Wiege gelegt, als Ärzte bisher annahmen. Das lässt zumindest eine deutsche Studie vermuten. Nur bei jedem sechsten der 2700 Venenkranken, welche die Mediziner untersuchten, ließ sich das Problem auf genetische Ursachen zurückführen. Bei 82,8 Prozent der Studienteilnehmer waren Alter, Geschlecht, Übergewicht und Schwangerschaften verantwortlich. Die Untersuchung unterstreicht, wie wichtig Vorbeugung ist: Regelmäßige Bewegung, ausreichendes Trinken, Kneipp´sche Anwendungen wie Wechselduschen sowie eine ausgewogene Ernährung helfen, die unschönen und unangenehmen Venenprobleme zu vermeiden.



« Weitere Beiträge in "Aktuelles"
Newsletter