Wir helfen Ihnen dort zu sein, wo Sie am liebsten sind - zu Hause

Impfen trotz Infekt

11. Dez 2013

Banale Infekte sind entgegen der landläufigen Meinung kein Grund, eine anstehende Impfung zu verschieben. Wie das Robert-Koch-Institut (RKI) in Berlin betont, stellt erhöhte Temperatur von bis zu 38,5 Grad ebenso wenig einen Hinderungsgrund dar wie der Kontakt zu Personen mit ansteckenden Krankheiten. Die anders lautenden Gerüchte sind laut RKI ein Hauptgrund für niedrige Impfraten. Auf eine ausreichende Immunisierung sollten vor allem Menschen mit chronischen Erkrankungen achten. Sie sind durch schwere Verläufe besonders gefährdet.

(Quelle: Apotheken-Umschau)



« Weitere Beiträge in "Aktuelles"
Newsletter