Wir helfen Ihnen dort zu sein, wo Sie am liebsten sind - zu Hause

Hygienemangel bei Handys

08. Feb 2012

Etwa jedes sechste Handy ist mit Fäkalbakterien verunreinigt. Das entdeckten Hygieneforscher der Universität London, als sie in zwölf Städten 390 Mobiltelefone und die Hände ihrer Besitzer unter die Lupe nahmen. Fast alle Handynutzer gaben an, sich nach dem WC-Besuch die Hände zu waschen. Trotzdem fanden sich auf 16 Prozent der Hände und Handys Spuren des Darmkeims Escherischia coli, der über Berührungen weitergegeben wird. Eine Infektion mit Fäkalbakterien kann bei Menschen mit einem geschwächten Immunsystem Durchfall oder Lungenentzündung auslösen. Beste Vorsorge: die Hände gründlich mit Seife waschen.



« Weitere Beiträge in "Aktuelles"
Newsletter