Wir helfen Ihnen dort zu sein, wo Sie am liebsten sind - zu Hause

Hüftprotektoren – Frakturschutz fraglich

15. Apr 2009

Eine der gefürchtetsten Komplikationen der Osteoporose ist die Schenkelhalsfraktur. Um das Frakturrisiko zu vermindern, werden seit einigen Jahren Hüftprotektoren prpagiert. Sie bedingen eine Verteilung der Sturzenergie auf eine größere Fläche und absorbieren teilweise die Sturzenergie.

In einer Studie wurde die Effektivität solcher Hüftprotektoren bei 1068 Bewohnern von Pflegeheimen ermittelt. 587 Personen bekamen einen Protektor für die linke, 455 Personen für die rechte Hüfte. Nach einer 20-monatigen Verlaufsbeobachtung wurde die Studie abgebrochen, da keine Wirksamkeit der Hüftprotektoren nachgewiesen werden konnte. Im Beobachtungszeitraum kam es zu 2470 Stürzen, wobei die Frakturinzidenz auf der geschützten Seite bei 3,1% und auf der ungeschützten Seite bei 2,5% lag.



« Weitere Beiträge in "Aktuelles"
Newsletter