Wir helfen Ihnen dort zu sein, wo Sie am liebsten sind - zu Hause

Höheres Infarktrisiko für Menschen mit gebrochenem Herzen

02. Okt 2009

Menschen mit gebrochenem Herzen können einer Studie zufolge tatsächlich daran sterben. Wie australische Forscher harausfanden, ist das Risiko eines tödlichen Herzinfarkts bei Menschen, die gerade einen schmerzhaften Verlust erfahren mussten, bis zu sechsmal höher. Für die Studie untersuchte die australische Herzstiftung 160 Menschen, von denen rund die Hälfte kurz zuvor ihren Partner oder ein Kind verloren hatte. Bei den Trauernden seien „ein höherer Blutdruck, eine erhöhte Herzfrequenz sowie Veränderungen im Immunsystem“ nachgewiesen worden, was das Risiko eines Herzinfarkts erhöhe, heißt es in der Studie. Demnach sinkt das Infarkt-Risiko etwa sechs Monate nach dem Verlust eines nahestehenden Menschen und pegelt sich nach etwa zwei Jahren wieder ein.



« Weitere Beiträge in "Aktuelles"
Newsletter