Wir helfen Ihnen dort zu sein, wo Sie am liebsten sind - zu Hause

Erneute Hirnblutungen durch Cholesterinsenker

28. Jun 2011

Cholsterinsenker (Statine) können das Risiko für Hirnblutungen erhöhen. Diese Gefahr besteht bei Patienten, die bereits eine Hirnblutung erlitten haben. Das haben Forscher der Duke University im US-Bundesstaat North Carolina herausgefunden. Bei etwa 10 bis 15 Prozent aller Schlaganfälle ist die Ursache eine Hirnblutung (hämorrhagischer Hirninfarkt). Werden den Betroffenen Statine verabreicht, erhöhte sich laut Studie das Risiko einer zweiten Hirnblutung. Die Gefahr soll größer sein als die Vorteile durch die Verminderung anderer Herz-Kreislauf-Erkrankungen.



« Weitere Beiträge in "Aktuelles"
Newsletter