Wir helfen Ihnen dort zu sein, wo Sie am liebsten sind - zu Hause

Durch die Nase

04. Jun 2013

Patienten mit einer chronischen Rhinosinusitis, also einer dauerhaft entzündeten Nase, haben möglicherweise ein um ein Drittel erhöhtes Risiko für einen Schlaganfall. Das lässt eine Studie aus Taiwan, veröffentlicht im Fachmagazin Laryngoscope, vermuten. Die Forscher verglichen die Krankenakten von 16 000 betroffenen Patienten mit 48 000 gesunden Menschen. Innerhalb von fünf Jahren erlitten vier Prozent aller Probanden einen ersten Schlaganfall.

(Quelle: Apotheken Umschau)



« Weitere Beiträge in "Aktuelles"
Newsletter