Wir helfen Ihnen dort zu sein, wo Sie am liebsten sind - zu Hause

Depressionen: Tabletten oft nicht ungefährlich

05. Aug 2011

Die Behandlung von Depressionen mit Serotonin-Wiederaufnahmehemmern (SSRI) geht bei älteren Menschen mit einer erhöhten Rate an Nebenwirkungen einher, darunter Stürzen und Schlaganfällen. Bei vielen Wirkstoffen war in einer Kohortenstudie im Britischen Ärztblatt (BMJ 2011; 343: d4551) auch das Sterberisiko erhöht. Gefährlich waren die ersten vier Wochen nach dem Beginn der Therapie. Depressionen sind eine häufige Erkrankung im Alter. In Großbritannien werden fast ein Drittel aller Antidepressiva bei älteren Menschen eingesetzt. Die Verordnungen haben in den letzten Jahren zugenommen, da SSRI als besser verträglich eingestuft werden als trizyklische Antidepressiva(Trizyklika).



« Weitere Beiträge in "Aktuelles"
Newsletter