Wir helfen Ihnen dort zu sein, wo Sie am liebsten sind - zu Hause

Botulinumtoxin kann Migräne mildern

13. Apr 2010

Das Bakteriengift Botulinumtoxin kann Migräne schwächen. Der Wirkstoff schützt einer Studie zufolge vor solchen Schmerzattacken, bei denen der Patient das Gefühl hat, sein Kopf werde durch Druck von außen zusammengepresst. Die amerikanischen Forscher erprobten die Wirkung an 18 Kopfschmerz-Patienten, die sich das Mittel gegen Falten ins Gesicht spritzen ließen. Die Injektionen halfen bei allen zehn Teilnehmern, die ihre Migräne als heftigen Außendruck etwa wie in einem Schraubstock oder als starken Druck aufs Auge spürten. Bei ihnen sank im Vierteljahr nach den Injektionen die Zahl der Kopfschmerz-Tage pro Monat von sieben auf 0,6.



« Weitere Beiträge in "Aktuelles"
Newsletter