Wir helfen Ihnen dort zu sein, wo Sie am liebsten sind - zu Hause

Bei Schlaganfall geht oft Fremdsprache verloren

04. Mrz 2013

Der Verlust der Sprache ist eine der häufigsten Schlaganfallfolgen. Rund ein Drittel der  270 000 Schlaganfallpatienten pro Jahr ist betroffen. Darauf weist die Stiftung Deutsche Schlaganfallhilfe hin. Oft verschwinde die Sprachlosigkeit in der Muttersprache zwar wieder, eine Fremdsprache bleibe aber oft außen vor – egal wie gut der Patient sie beherrscht hat. Das Gehirn speichere Sprachen nicht in denselben Arealen.

(Quelle : Rheinische Post)



« Weitere Beiträge in "Aktuelles"
Newsletter