Wir helfen Ihnen dort zu sein, wo Sie am liebsten sind - zu Hause

Bei Mandelentzündung nicht zu früh operieren

04. Nov 2010

Fieber, Halsschmerzen und Schluckbeschwerden: Der Herbst ist die Zeit der Mandelentzündungen. Bei fiebrigem Verlauf werden Antibiotika zur Behandlung eingesetzt, in der Regel verläuft die Infektion der auch als Gaumenmandeln bezeichnetenTonsillen jedoch harmlos und klingt nach ein paar Tagen wieder ab. Doch insbesondere Kinder ereilt die meist durch Bakterien hervorgerufene Erkrankung häufiger. „Wenn Mandelentzündungen mehr als drei Mal in einem Jahr auftreten und mit hohem Fieber einhergehen, sollte über eine operative Entfernung nachgedacht werden“, sagt Ellen Lundershausen, Vizepräsidentin des Berufsverbandes der Hals-Nasen-Ohrenärzte. Dennoch sollte eine OP gut überlegt sein, denn die Mandeln sind Bestandteil der körpereigenen Immunabwehr.



« Weitere Beiträge in "Aktuelles"
Newsletter