Wir helfen Ihnen dort zu sein, wo Sie am liebsten sind - zu Hause

Alkohol macht das Gehirn weniger flexibel

10. Apr 2012

Alkoholabhängige lernen einer Studie zufolge zwar ebenso gut wie gesunde Menschen, setzen ihr neues Wissen aber weniger flexibel ein. Wissenschaftler um Christian Bellebaum und Martina Rustemeier von der Uni Bochum verglichen die Lernleistungen von 24 alkoholabhängigen Patienten mit der von 20 gesunden Probanden. Für die Behandlung ist das Ergebnis nicht unwichtig: Alkoholabhängige haben oft Probleme, ihre Erkenntnisse aus der Psychotherapie im Alltag umzusetzen. Eigentlich kennen sie die negativen Konsequenzen des Trinkens. Trotzdem haben sie Probleme, ihr Verhalten dauerhaft zu ändern, wenn sie nach der Therapie ins normale Leben zurückkehren.



« Weitere Beiträge in "Aktuelles"
Newsletter